Bienenschwärme

schwarm 20170313 1069809996

Das Schwärmen der Bienen ist die natürliche Vermehrung und dient der Arterhaltung. Der Auszug eines Bienenschwarms ist ein eindrucksvolles Naturschauspiel. Ein Teil des Bienenvolkes zieht mit der alten Königin aus der alten Behausung aus und sucht eine neue Unterkunft. Die verbleibenden Bienen ziehen eine neue Königin nach. Meist sammelt sich der Schwarm nach kürzere Zeit in einem nahegelegenen Baum. Zur gleichen Zeit ziehen sogenannte Suchbienen los und suchen eine neue Unterkunft. Dies ist auch der Zeitpunkt, wann der Imker die Bienen recht einfach fangen kann. In der heutigen Imkerei versucht man Schwärme zu verhindern. Dies gelingt allerdings nicht immer. Wilde Bienenvölker haben heute leider kaum eine Überlebenschance. Bedingt durch die Varroamilbe werden diese Völker derart stark geschwächt, dass sie kaum ein Jahr überleben. Des Weiteren sind auch natürliche Behausungen für Bienen, wie zum Beispiel hole Bäume, selten. Die meisten Schwärme gehen von Mai bis ca. Ende Juni auf reisen.

Viele Menschen finden dieses Ereignis bedrohlich. Es geht aber von einem Bienenschwarm keinerlei Gefahr aus. Wenn sie einen Schwarm entdecken oder ein wildes Bienenvolk ist bei ihnen irgendwo eingezogen, sagen sie am besten einem Imker Bescheid. Dieser wird Ihnen in weiterhelfen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok