Bienen und Imkerei

Fakten zur Imkerei:

Bienen_1In der Rangfolge der wichtigsten Nutztiere weltweit steht die Honigbiene nach Rind und Schwein und noch vor dem Geflügel an dritter Stelle. Die UN schätzte den Gesamtwert der Bestäubung auf über 150 Milliarden €. Allein der Wert der Bestäubung bei Erdbeeren liegt bei über 1 Milliarde € pro Jahr in der EU. (Quelle: Proceedings of the Royal Society) Das Bundeslandwirtschafts-Ministerium schätzt den Mehrwert, der durch die Bestäubungsleistung der Biene in Deutschland pro Jahr erzeugt wird, auf 3 bis 3,5 Milliarden €.

Zur Zeit gibt es in Deutschland ca. 110.000 Imker mit ca. 750.000 Bienenvölkern. Ca. 99% der Imker sind Hobbyimker und weniger als 1 % Berufsimker.

Jedes Volk produziert im Schnitt pro Jahr 20 bis 30 kg Honig. Für 500 g Honig fliegt eine Biene ca. 75.000 bis 120.000 km, also 2 bis 3 mal um die Erde. Bei jeden Flug werden 0,05 g Nektar eingebracht. Bei Raps müssen für 500 g Honig 2,5 kg Nektar gesammelt werden.

Seit 1990 sank die Anzahl der Imker und der Bienenvölker kontinuierlich in Deutschland. Seit 2006 steigt die Zahl wieder. Es gibt heute sogar mehr Imker als noch 1990. Allerdings ist die Anzahl der Völker nicht im gleichen Maße wie die Anzahl der Imker gestiegen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok